2015

„Wir freuen uns es ist Advent“

– froher Gesang war schon von weitem aus der Jakobuskirche in Bruchköbel zu hören. Die Singgemeinschaft Concordia Bruchköbel hatte zur Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit zu ihrer musikalischen Adventsandacht eingeladen. Zahlreiche Besucher hatten Wind und Wetter getrotzt und am 1. Advent den Weg in das Gotteshaus gefunden. Dort erwarteten sie die beiden Chöre des Vereins, „Stammchor“ und „Happy Voices“ die sich mit ihrem Chorleiter Michael Schnadt seit Wochen mit viel Freude und Eifer auf dieses Ereignis vorbereitet hatten. Mit einem abwechslungsreichen Programm aus deutschsprachigen und internationalen Advents- und Weihnachtsliedern erzeugten die Chöre eine festliche und fröhliche Stimmung.

Den ökumenischen Part der Veranstaltung übernahmen Pfarrer Abraham von der evangelischen Kirchengemeinde Bruchköbel und Pfarrer Heldmann von der katholischen Kirchengemeinde Erlöser der Welt, die ihre Lesungen im Wechsel mit dem Gesang der Chöre vortrugen.

Begleitet wurden die Sängerinnen und Sänger von Sergey Korolev am Piano, der mit einzelnen Solostücken auch sein Können als Konzertpianist unter Beweis stellte. Zum Ausklang des Konzerts sangen Chöre und Besucher gemeinsam noch „Es ist ein Ros entsprungen“ bevor die 1. Vorsitzende Sabine Hinkel alle Gäste mit den besten Wünschen für eine besinnliche Adventszeit verabschiedete.

Adventskonzert in der Jakobuskirche

 

Als kulturellen Beitrag zum Weihnachtsmarkt veranstaltet die Singgemeinschaft Concordia Bruchköbel e.V. mit ihren beiden Chören „Stammchor“ und „Happy Voices“ auch dieses Jahr wieder ihr beliebtes Adventskonzert in der Jakobuskirche in Bruchköbel. Eingebettet in eine ökumenische Andacht lassen die Chöre stimmungsvolle alte und neue Weihnachtslieder erklingen. Während beide Chöre zusammen traditionelle deutsche Lieder präsentieren, möchte Sie „Happy Voices“ mit modern arrangierten Adventsliedern und Christmas Carols aus dem englischen Sprachraum erfreuen. Wie gewohnt werden die Gesangsblöcke wieder mit besinnlichen Texten umrahmt.

Wir möchten Sie in dieser oft doch eher hektischen Vorweihnachtszeit einladen mit uns

 am Sonntag den 29.11.15 um 17:00

 eine Weile innezuhalten und besinnlich in den Advent zu starten.

Der Eintritt der Veranstaltung ist frei, Spenden werden gerne entgegengenommen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

 

 

Kaffehauskonzert 2015

Am Sonntag den 31. Mai veranstaltete der Stammchor der Singgemeinschaft Concordia Bruchköbel ihren zweiten Kaffeehaus-Nachmittag im liebevoll dekorierten evangelischen Gemeindehaus. Auch dieses Mal folgten wieder zahlreiche Besucher der Einladung zu einem gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen mit musikalischer Unterhaltung, so dass sich der Chor vor ausverkauftem Haus präsentieren konnte. Während des konzertanten Teils, durch das Anneliese Weise mit Ihrer informativen Moderation führte brachten die Sängerinnen und Sänger bekannte Schlager und Evergreens  zu Gehör. Von „Melodien zum Verlieben“ über „Zwei kleine Italiener“ bis zum „Rennsteiglied“, zu dem der Chor eine ganz besondere Beziehung hat - wurde es doch vor vielen Jahren bei einem Ausflug zum „Hit des Tages“ ,wurde ein breites Spektrum geboten. Da sowohl die Melodien als auch die Texte der Lieder dem Publikum sehr wohl bekannt waren, ließen es sich viele, animiert vom Chorleiter Michael Schnadt, nicht nehmen kraftvoll mitzusingen. Mit dem Lied „Ach ich hab in meinem Herzen“ aus der Oper „Der Schwarze Peter“ überraschte Heinrich Woitusch mit einem Tenor-Solo. Susanna Suchan und Hans-Georg Haushahn ergänzten das Programm mit einem Akkordeon-Duett und ein siebenjähriger Nachwuchspianist  zeigte sein Können bei seinem allerersten öffentlichen Auftritt. Die Pause, in der sich das Publikum an der reichhaltigen Kuchentheke mit allerlei Selbstgebackenem bedienen konnte, wurde wiederum von Hans Georg Haushahn mit buntem Unterhaltungsprogramm am Akkordeon versüßt. Im Anschluss an den zweiten Konzertteil, der von Brunhilde Maus mit dem Lied „Lippen schweigen“ aus der Operette „Die lustige Witwe“ eröffnet wurde und mit weiteren Gassenhauern aufwarten konnte, bot sich den Besuchern noch reichlich Gelegenheit den Nachmittag bei einem Gläschen Sekt und netten Gesprächen ausklingen zu lassen. Ein besonderer Dank gilt indessen den Helferinnen und Helfern von Happy Voices die für einen reibungslosen Ablauf hinter den Kulissen sorgten. Der große Zuspruch und die Resonanz der Besucher macht Lust auf Mehr und lässt den Stammchor schon über eine Fortsetzung nachdenken.

Rathaus-Matinee

Am Sonntag den 19. April fand im Sitzungssaal des Rathauses die nun schon 6. Bruchköbeler Rathaus-Matinee statt. Der Chor Happy Voices der Singgemeinschaft Concordia Bruchköbel e.V.  hatte wieder zu einem morgendlichen Konzert eingeladen, und viele interessierte Musikliebhaber sind der Einladung gefolgt.

Mit gewohnt nonchalanter  Art begrüßte die Moderatorin Heidrun Lind ein erwartungsvolles Publikum.

Kraftvoll startete Happy Voices mit dem Kanon „Singing all together“ der die Freude am Singen ausdrückte und präsentierte im Verlauf des Konzerts eine Auswahl beliebter Musical-Melodien.

Von beschwingten Tönen aus „My Fair Lady“ oder „Anatevka“  bis zur melancholischen Melodie aus „Les Miserables“ wurden alle Stilrichtungen dieses Genres abgedeckt.

Ein erstes optisches Highlight war das durch Frank Sinatra bekannte Lied „Theme from New York, New York“ bei dem drei Choristinnen ihr Notenheft mit Zylinder und Gehstock austauschten und mit einer Tanzeinlage überraschten.

Ein Hörgenuss war auch der Beitrag der Band „Saxtones“, besetzt mit mehreren Saxofonen, Schlagzeug und Piano, die mit ihren Jazz-Rhythmen nochmal weitere Akzente setzten.

Mit „Thank you for the Music“ , bei dem Heidrun Lind und Stefan Reutzel die Solo-Passagen sangen,

hatte der Chorleiter Michael Schnadt wiederum ein Stück mit dem Chor einstudiert das den Geschmack des Publikums traf.

In der Pause konnte sich dann alle, wie gewohnt, mit einem Gläschen Sekt und liebevoll von einigen Damen des Chores hergerichteten Canapés stärken. Der zweite Teil des Konzerts begann sogleich mit einem weiteren Schmankerl. Mit dem Lied „I could have danced all night“ ebenfalls aus „My Fair Lady“ stellten Silke Paesler als Eliza Doolittle und ihr Duettpartner Harald Wenzel als Professor Higgins ihr solistisches Können unter Beweis. Untermalt wurden sie hierbei von Michael Hittel am Flügel, der auch den Chor wieder zuverlässig begleitete. 

Zum Finale verabschiedeten sich die Sängerinnen und Sänger mit einem Medley aus den bekanntesten Andrew Lloyd Webber Musicals und begeisterten den Saal noch einmal mit der eigens dazu einstudierten Choreografie. Mit tosendem Applaus und Standing Ovations konnte ein rundum gelungenes Konzert beendet werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Jahr 2017

Nachdem am Bruchköbeler Rathaus bald die Bauarbeiten beginnen, veranstaltet der Chor „Happy Voices“ von der Singgemeinschaft Concordia Bruchköbel e.V.  ,wohl zum letzten Mal in dieser Form, noch einmal seine beliebte Rathaus-Matinee. Unter der Leitung ihres Dirigenten Michael Schnadt , werden am Sonntag den 10. September ab 11:00 Uhr die Sängerinnen und Sänger im Sitzungssaal des Rathauses ein ca. 90-minütiges Konzert ausrichten. In wochenlanger Probenarbeit wurde wieder ein anspruchsvolles Programm einstudiert, um die Zuhörer mit mitreißenden Melodien auf eine musikalische Zeitreise zu entführen. Mit Spannung erwartet wird dieses Konzert wohl besonders von den Mitgliedern unseres Jugendchor-Projektes „Magic Voices“ die sich dort zum ersten Mal öffentlich präsentieren werden. Sie werden mit ihrem frischen, rhythmischen Sound  sicherlich das Programm bereichern.

Wie gewohnt werden in der Pause wieder selbstgemachte Schnittchen und  Sekt gereicht.

Ab sofort sind Karten für die Veranstaltung zum Preis von 12,- incl. Sektfrühstück bei allen Sängerinnen und Sängern oder bei Wäsche- und Gardinen-Hinkel Bahnhofstraße 1 im Vorverkauf erhältlich. Da die Saalkapazität auf 120 Plätze begrenzt ist, sind an der Tageskasse nur noch Restkarten erhältlich.

Wir freuen uns auf einen musikalischen Sonntag und laden Sie recht herzlich ein unsere Gäste zu sein.

 

 

 

 

Jubiläumsjahr 2016

Am Sonntag den 05.Juni veranstaltete der Stammchor der Singgemeinschaft Concordia Bruchköbel seinen dritten Kaffeehaus-Nachmittag im liebevoll dekorierten evangelischen Gemeindehaus. Auch dieses Mal folgten wieder zahlreiche Besucher der Einladung zu einem gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen mit musikalischer Unterhaltung, so dass sich der Chor vor gut gefülltem Haus präsentieren konnte. Während des konzertanten Teils, durch das Anneliese Weise mit Ihrer informativen Moderation führte, brachten die Sängerinnen und Sänger beliebte Volkslieder zu Gehör. Vom „Ännchen von Tharau“ über „Im Krug zum grünen Kranze“ bis zum „Am Brunnen vor dem Tore“ - die Klassiker der deutschen Volksmusik werden immer noch gerne gehört und gesungen. Eine Akkordeongruppe aus Ortenberg ergänzte das Programm mit ihren Beiträgen und eine talentierte Nachwuchssopranistin  zeigte ihr Können mit einer Auswahl italienischer Lieder.  Die Kuchentheke, an der sich das Publikum mit leckeren selbstgebackenen Kuchen und Torten bedienen konnte, fand in der Pause wieder reichlich Zuspruch. So gestärkt ging es dann in den zweiten Teil des Konzertes. Da sowohl die Melodien als auch die Texte der Lieder dem Publikum sehr wohl bekannt waren, ließen es sich viele, animiert vom Chorleiter Michael Schnadt, nicht nehmen kraftvoll mitzusingen. Auch die einstudierten Schlager kamen gut an und bei dem Lied „So ein Tag, so wunderschön wie heute“ überraschte Heinrich Woitusch als singender Braumeister. Ein besonderer Dank gilt indessen den Helferinnen und Helfern von Happy Voices die wieder für einen reibungslosen Ablauf hinter den Kulissen sorgten.

 

 

Vor 10 Jahren von einer Handvoll dynamischen und zukunftsorientierten Sängerinnen und Sängern als „Junger Chor“ der Singgemeinschaft Concordia Bruchköbel gegründet, kann der Chor Happy Voices nunmehr auf weit über 40 aktive Stimmen stolz sein. Seine erste Dekade möchte der Chor natürlich feiern und alle Freunde der Chormusik mit übers Jahr verteilten Aktionen begeistern. Der Auftakt des Jubiläumsjahres wird das „Konzert in der Kirche“ sein. Am Samstag den 23. April ab 19:00 Uhr veranstaltet Happy Voices ein ca. eineinhalb-stündiges Konzert  in der Jakobuskirche in Bruchköbel.  Die Sängerinnen und Sänger haben mit ihrem Dirigenten ein abwechslungsreiches Programm einstudiert und möchten Sie mit  Gospels, Friedensliedern aber auch weltlicher Literatur unterhalten. Das Publikum und der Chor dürfen zudem auf einen Gastauftritt von Jack Sarhan gespannt sein, einem hochkarätigen Orchestermusiker und Geigenvirtuosen aus Syrien, der am Konservatorium in Damaskus studierte und letztes Jahr im Zuge des Flüchtlingsstromes nach Hanau kam. Auch der in Bruchköbel nicht ganz unbekannte Pianist Sergey Korolev wird mit von der Partie sein und den Chor begleiten, sowie an Orgel oder Piano ausgewählte Stücke präsentieren.  Ganz besonders freut sich Happy Voices auf die musikalische Unterstützung der Kapelle der Freiwilligen Feuerwehr Bruchköbel, die mit einer Bläsergruppe das Konzert abrundet. Karten zu diesem Konzert gibt es für 8,- Euro an der Abendkasse, bei Wäsche und Gardinen Hinkel, im Gasthaus „Zum Löwen“(Leistner) sowie bei allen aktiven Sängerinnen und Sängern.

Als nächstes schaut der Chor mit viel Vorfreude seinem Auftritt beim Chorfestival im Rahmen des Hanauer Kultursommers entgegen, der 2016 erstmalig auf der großen Konzertbühne im Kurpark Wilhelmsbad stattfindet.

Unter dem Motto „Best of Happy Voices“ ist am 08. Oktober 2016 dann ein großes Jubiläumskonzert geplant bei dem die Aktiven ihren Spaß am Singen ausdrucksstark an das Publikum weitergeben möchten. Dabei gehören szenische Ausgestaltungen, Requisiten und kleine Choreografien zu den besonderen Erkennungszeichen dieses Konzertes.

Zum Abschluss des Jubiläumsjahres lädt der Verein dann noch einmal zur traditionellen musikalischen Andacht am 1. Advent wiederum in die Jakobuskirche ein.

Die Sängerinnen und Sänger von Happy Voices freuen sich auf dieses ereignisreiche Jahr und wünschen sich viele interessierte Gäste und Zuhörer.

Jahreshauptversammlung

 

Am 20. Februar 2015 hatte die 1. Vorsitzende Sabine Hinkel alle Vereinsmitglieder der Singgemeinschaft Concordia Bruchköbel e.V. zur Jahreshauptversammlung

eingeladen. Nach der Begrüßung lauschten die Mitglieder interessiert den Berichten des Vorstandes. In ihren Ausführungen über die Veranstaltungen des Vorjahres

konnte Frau Hinkel von zahlreichen Auftritten von „Happy Voices“ sowie einem gelungenen Kaffeehauskonzert des Stammchores berichten. Sie bedankte sich

bei den aktiven Sängerinnen und Sängern sowie allen Helfern für ihr Engagement bei den Veranstaltungen, wobei sie besonders Heidrun Lind hervorhob,

die als Vizechorleiterin im vergangenen Jahr mehrmalig Auftritte des Chores „Happy Voices“ leitete. Nach der Darlegung der Finanzsituation des Vereins durch den

1 .Kassierer Klaus-Peter Doerr, und der von den Revisoren beantragten Entlastung des Vorstands, standen die Neuwahlen eines Teiles des Vorstandes an. Mit

Ausnahme des Postens eines neuen Beisitzers, für den man Harald Wenzel gewinnen konnte, waren von den Mitgliedern keine weiteren Veränderungen erwünscht.

So erhielt die bisherige Vereinsführung auch für die Zukunft das Vertrauen Ihrer Mitglieder. Als Kassenrevisorin und deren Stellvertreterin konnte man Petra Schaffer

sowie Bettina Beck gewinnen.

Nach der Aussprache zu verschiedenen vereinsinternen Themen konnte Frau Hinkel dann das Versammlungsende bekanntgeben.